Qualität

Unsere Qualitätsstandards

Für uns steht das Vertrauen unserer Kunden in uns an erster Stelle, daher bemühen wir uns um die Einhaltung höchster Standards hinsichtlich der Qualität und Sicherheit unserer Produkte. Über den Beschaffungs-, Herstellungs-, bis hin zum Distributionsprozess durchlaufen unsere Produkte anerkannte und angesehene Qualitätssicherungssysteme.

Partner

Unser Stevia-Partner ist weltweit respektiert und geschätzt, die Qualität der Rohstoffe ist weltweit anerkannt und gefragt.Die Produktionsanlagen sind technisch auf dem höchsten Stand, was durch die ISO22000 Zertifizierung, sowie dem GMP-Siegel objektiv bestätigt wurde. Zudem werden die strengen KOSHER und HALAL-Standards eingehalten.

Qualitätssicherung

Die Verarbeitungsmethoden sind entsprechend aktueller Nahrungsmittel- bzw. pharmazeutischer Standards. Jede Charge wird auf Steviosid, Rebaudiosid A, Rebaudiosid C, Dulkosid, wie auch Asche, Metalle, usw. getestet.

Wir prüfen die Rohstoffe in Deutschland bei anerkannten Laboren der GBA (Gesellschaft für Bioanalytik).

Herstellung von Steviaextrakten

Zunächst werden die Steviablätter in großen,offenen Stahltanks mit heißem Wasser kontinuierlich vermengt. Jede Charge wird ca. 7x so gewaschen. Der rohe Flüssigextrakt wird dann abgefiltert und eingekocht. Der Stevia-‘Sirup'(Konzentrat) wird dann mit Hilfe eines Ionenaustauschharzes gereinigt, damit er sich zur Kristallisation eignet. Die Grundflüssigkeit ist leider nur ca. 1 Monat haltbar, daher wird diese nicht zum Verkauf angeboten.

Der oben beschriebene Prozess wird von unseren Herstellungspartner eingesetzt. Es gibt jedoch auch chemische Prozesse um die Wirkstoffe aus den Blättern zu extrahieren. Unserer Meinung nach ist der Einsatz von Chemikalien in der Herstellung eines Gesundheitsproduktes ein nicht akzeptabler Widerspruch.

Wir handeln im Sinne unserer Kunden, indem wir die Herstellungsprozesse möglichst transparent, einfach und chemikalienfrei halten. Daher nehmen wir gerne die höheren Kosten und den höheren Aufwand der natürlichen Gewinnungsprozesse auf uns.

Zu den Qualitätsstandards:

GMP

Mit dem Begriff GMP (Good Manufacturing Practice, deutsch: Gute Herstellungspraxis) werden Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe und der Produktionsumgebung bezeichnet. Sie sind verbindlich für die Herstellung von Arzneimitteln, Wirkstoffen und Medizinprodukten.

Ein GMP-gerechtes Qualitätsmanagementsystem dient der Gewährleistung der Produktqualität und der Erfüllung der für die Vermarktung verbindlichen Anforderungen der Gesundheitsbehörden.

Halal

Mit dem Begriff „Halal“  (arabisch „rein, erlaubt“) werden im Islam alle Dinge und Handlungen belegt, die „rein“ und daher erlaubt und zulässig sind.

Analog wird die Bezeichnung „Halal“ auch für die  Bewertung von – im Sinne der Speisevorschriften des Koran und der Sunna „reinen“ – Nahrungsmitteln verwendet.

ISO 22000

ISO 22000 ist ein internationaler Standard, der die Anforderungen an Managementsysteme für die Lebensmittelsicherheit definiert.

Kosher

Die „Jüdischen Speisegesetze“, die so genannte „Kashrut“, sind Regelungen zur Zubereitung von Speisen, die im Alten Testament der Bibel, danach im Talmud sowie im späteren rabbinischen Schrifttum festgelegt sind.

Produkte und Lebensmittel, die diesen Vorschriften entsprechen und daher als geeignet angesehen werden, bezeichnet man als „kosher“.

Produkte und Lebensmittel, die unter Beachtung der Kashrut hergestellt wurden, werden von einer religiösen Autorität mit einem entsprechenden Zertifikat versehen.